Donnerstag, 29. September 2016

Mein Herz schlägt für Vampire - Teil 2



hier kommt ich liebe Vampire Teil 2.

Meine liebe Kollegin Sandra Florean hat mich gebeten Dorian aus ihrer Vampir-Serie „Nachtahn“ zu porträtieren und ich habe die Herausforderung angenommen.

Für alle die ihre Vampirserie noch nicht kennen und damit auch nicht Dorian, hier sein Steckbrief:

Dorian Fitzgerald wurde um 1400 geboren, von Gerald Baffour geschaffen und kann nicht sterben. Kein anderer Vampir darf sein heiliges mächtiges Blut trinken. Er selbst braucht nicht mehr regelmäßig  Blut zu sich zu nehmen und obwohl er nicht durch Feuer getötet werden kann, hat mir die Autorin verraten, dass er Angst davor hat. Aber behaltet diese Information für euch, es könnte euch das Leben kosten.

Mit einem intensiven Blick aus seinen klaren grünen Augen kann er das Gedächtnis der Menschen manipulieren und sie gefügig machen.

Er ist sexy, vielleicht etwas zu weiblich, hat ein nettes Lächeln und langes dunkelblondes Haar. Wirkt arrogant und selbstsicher, denn er weiß, dass er gut aussieht und legt Wert auf Maßanzüge.
Seine Stimme ist angenehm tief, was ich an einem Mann sehr mag, schwärm, und das süße Grübchen im Kinn, darf nicht vergessen werden.

Wenn das mal kein Traumtyp ist und hier kommt meine Interpretation von ihm:



Samstag, 17. September 2016

Mein Herz schläg für Vampire


Wie so manch einer vielleicht schon bemerkt hat, zeichne und male ich gerne. Jetzt habe ich die digitale Malerei für mich entdeckt. Im Moment übe ich Gesichter und da ich ein Vampirfan bin, dachte ich, ich versuche mich an den Geschöpfen der Dunkelheit. Von Zeit zu Zeit werde ich euch immer wieder einen Vampir aus der Buch- und Filmwelt zeigen. Entweder nach Vorbild gemalt oder meine Interpretation davon.


Heute beginne ich mit Viktor. Er ist meine Schöpfung. Ich liebe ihn wirklich sehr, ab leider steckt er in der virtuellen Schublade fest.


Er lebt im Mittelalter, ist erst seit kurzem Vampir und das nicht freiwillig. Ihm ist es zuwider Menschen wegen ihres Blutes zu töten. Als Mensch war er Ritter, einer von den Guten, und lebt als Vampir nach diesem Ehrencodex weiter.  Habe ich schon gesagt, dass ich ihn total gerne mag. Ja? Egal, ich mag ihn total gerne :-)

Vielleicht findet er einmal den Weg zwischen zwei Buchdeckel, bis dahin zeige ich euch sein Bild





Freitag, 9. September 2016

Zeichnen und so

Ich war schon so lange ich denken kann, kreativ unterwegs gewesen. Bevor ich zu schreiben angefangen habe, gab es das Malen und Zeichnen. Schon als Kind habe ich gemalt und am liebsten Pferde. Statt mit den Postern von Stars war mein Zimmer mit meinen Pferdezeichnungen tapeziert. Meist habe ich die Bilder für mich gemacht und das ist auch heute noch so, aber ich möchte euch trotzdem mein Neustes zeigen. Ich bin wirklich erstaunt, was man heutzutage aus einer Zeichnung mit einem Bildbearbeitungsprogramm so machen kann.

Von dieser Zeichnung 


zu diesem Bild